Datenschutzerklärung

Wir bedanken uns, dass Sie sich für den Schutz Ihrer Daten und die Art und Weise der Erhebung und Verwendung in unserem Verein interessieren. Ihre persönlichen Daten und der Datenschutz im Allgemeinen ist für uns besonders wichtig. Aus dem Grund verzichten wir auch auf unseren Webseiten grundsätzlich auf eine Erhebung personenbezogener Daten.

Einige wenige Funktionen auf unseren Webseiten erfordern die Angabe prsönlicher Daten wie beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer. Sie werden an den entsprechenden Stellen wie beispielsweise einem Kontaktformular gesondert auf die Nutzung und Verarbeitung dieser Daten hingewiesen. Die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und den für uns geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen.

Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren sowie über die Ihnen zustehenden Rechte aufklären. Zum Schutz Ihrer Daten haben wir technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz personenbezogener Daten sicherzustellen. Wir möchten Sie aber an dieser Stelle darauf hinweisen, dass Datenübertragungen im Internet grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen können. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch oder postalisch, an uns zu übermitteln.

1. Begriffsbestimmungen

Die Datenschutzerklärung der "Trägergemeinschaft Bürgerhaus Ortsbezirk Ringen e.V." beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verwendet wurden. Um unsere Datenschutzerklärung verständlicher und einfacher lesbar zu machen, erläutern wir Ihnen nachfolgend kurz die wichtigen Begrifflichkeiten:

a) personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

b) Verarbeitung

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Dazu gehört das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, die Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung der Daten.

c) Profiling

Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, mit dem Ziel persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

d) Pseudonymisierung

Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können.

e) Auftragsverarbeiter

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

f) Empfänger

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

g) Dritter

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die im Auftrag der datenerhebenden oder -verarbeitenden Personen befugt ist, personenbezogene Daten einzusehen und zu verarbeiten.

2. Verantwortlicher für den Datenschutz

Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung sowie sonstiger Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist für diese Internetseiten verantwortlich:

Trägergemeinschaft Bürgerhaus Ortsbezirk Ringen e.V.
Werner Schmitz (Vorsitzender)
Bahnhofstraße 4, 53501 Grafschaft
Tel.: 0170 / 5788211
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

3. Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Neben Cookies gibt es auch andere Techniken, die einen ähnlichen oder gleichen Zweck verfolgen wie Cookies. Mit Hilfe dieser Technik können bestimmte Informationen gespeichert werden, die einerseits die Funktion und Sicherheit einer Internetseite gewährleisten und andererseits auch für das Speichern personenbezogener Daten genutzt werden kann um beispielsweise persönliche Vorlieben oder ein bestimmtes Nutzungsverhalten zu analysieren.

Wir verwenden auf unserer Internetseite ausschließlich sogenannte technische Cookies (Session-Cookies), die für den Betrieb, die Funktion und die Sicherheit der Internetseiten wichtig sind. Diese Cookies enthalten zu keinem Zeitpunkt personenbezogene Daten. Ebenfalls werden automatisiert keine personenbezogenen Daten mit Hilfe der technischen Cookies erhoben, verarbeitet oder Dritten zugänglich gemacht.

Das Setzen von Cookies kann grundsätzlich jederzeit im verwendeten Internetbrowser abgeschaltet und verhindert werden. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit gelöscht werden. Sofern von diesen Möglichkeiten Gebrauch gemacht wird, kann dies die Funktion unserer Internetseiten einschränken oder negativ beeinflussen.

4. Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen

Unsere Internetseite erfasst mit jedem Aufruf einer Seite allgemeine Daten und Informationen. Diese Daten werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Dazu gehören der verwendete Browsertyp und -version, das verwendete Betriebssystem, die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (Referrer), das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs, die Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), der Internet-Service-Provider und weitere ähnliche Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere Internetseite dienen.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen können wir keine Rückschlüsse auf eine Person ziehen. Die Informationen werden ausschließlich benötigt, um die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern, die dauerhafte Funktion unserer Internetseite zu gewährleisten sowie um Strafverfolgungsbehörden im Falle einer rechtswidrigen Nutzung die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Eine Zusammenführung dieser anonym erhobenen Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

5. Kontaktmöglichkeit über die Internetseite

Unsere Internetseite enthält aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben und Funktionen, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu uns ermöglichen. Hierzu gehört auch eine oder mehrere allgemeine E-Mail-Adresse(n). Sofern Sie per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit uns aufnehmen, werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis übermittelten personenbezogenen Daten werden ausschließlich für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme gespeichert. Es erfolgt weder eine Weitergabe der Daten an Dritte noch eine Verknüpfung oder Auswertung für andere Zwecke.

6. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Alle im Rahmen dieser Datenschutzerklärung erhobenen, verarbeiteten und gespeicherten personenbezogenen Daten werden nur bis zum dem ursprünglichen Zweck dienenden Zeitpunkt oder gemäß den gesetzlichen Vorschriften (z.B. Aufbewahrungspflichten) aufbewahrt. Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine rechtlich vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten automatisch nach den gesetzlichen Vorschriften gesperrt, gelöscht oder vernichtet.

7. Rechte der betroffenen Person

a) Recht auf Bestätigung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat gemäß der gesetzlichen Vorschriften das Recht, von der "Trägergemeinschaft Bürgerhaus Ortsbezirk Ringen e.V." eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Möchten Sie von diesem Recht Gebrauch machen, kontaktieren Sie gerne unseren für Datenschutz verantwortlichen Ansprechpartner (s. Punkt 2).

b) Recht auf Auskunft

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat gemäß der gesetzlichen Vorschriften das Recht, jederzeit unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Außerdem stehen der betroffenen Person Auskunft über folgende Informationen zu: Verarbeitungs- und Verwendungszwecke, Kategorien oder Arten der Daten, weitere Empfänger der Daten inklusive Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung, Speicherdauer oder entsprechende Kriterien zur Speicherdauer, Berichtigung oder Löschung der Daten inklusive dem Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Herkunft der Daten, Information über die Logik einer automatisierten Entscheidungsfindung (Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DS-GVO). Möchten Sie von diesem Recht Gebrauch machen, kontaktieren Sie gerne unseren für Datenschutz verantwortlichen Ansprechpartner (s. Punkt 2).

c) Recht auf Berichtigung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat gemäß der gesetzlichen Vorschriften das Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht dieser Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen. Möchten Sie von diesem Recht Gebrauch machen, kontaktieren Sie gerne unseren für Datenschutz verantwortlichen Ansprechpartner (s. Punkt 2).

d) Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat gemäß der gesetzlichen Vorschriften das Recht, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • Die personenbezogenen Daten wurden für Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
  • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO stützt
  • Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1-2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich.
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.

Möchten Sie vom Recht auf Löschung Gebrauch machen, kontaktieren Sie gerne unseren für Datenschutz verantwortlichen Ansprechpartner (s. Punkt 2).

e) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat gemäß der gesetzlichen Vorschriften das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung seiner Daten zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten. - Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der Daten.
  • Die erhobenen personenbezogenen Daten werden für den ursprünglichen Zweck nicht mehr benötigt, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt und es steht noch nicht fest, ob berechtigte Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Sofern die Voraussetzungen für eine Einschränkung der Verarbeitung gegeben sind, können Sie vom Recht auf Einschränkung Gebrauch machen. Kontaktieren Sie dazu gerne unseren für Datenschutz verantwortlichen Ansprechpartner (s. Punkt 2).

f) Recht auf Datenübertragbarkeit

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen oder Behörden beeinträchtigt werden. Möchten Sie vom Recht auf Datenübertragbarkeit Gebrauch machen, kontaktieren Sie gerne unseren für Datenschutz verantwortlichen Ansprechpartner (s. Punkt 2).

g) Recht auf Widerspruch

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen. Ferner kann sie aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einlegen. Möchten Sie einen Widerspruch gegen die Nutzung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einlegen, kontaktieren Sie gerne unseren für Datenschutz verantwortlichen Ansprechpartner (s. Punkt 2).

8. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Grundsätzlich basieren die Verarbeitungsvorgänge auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1a DS-GVO, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Für die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1b DS-GVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zu unseren Leistungen. Unterliegt unser Verein einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1c DS-GVO. In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher oder Mitglied im Rahmen unserer Vereinsveranstaltungen oder -aktivitäten verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1d DS-GVO beruhen. Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 Abs. 1f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, die Verarbeitung aber zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Vereins oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen.

9. Dauer, für die personenbezogene Daten gespeichert werden

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind. Besteht keine gesetzliche Aufbewahrungsfrist, werden die personenbezogenen Daten nach Beendigung des ursprünglichen Erhebungszweckes oder spätestens bei Widerruf einer abgegebenen Einwilligung gelöscht, sofern kein berechtigtes Interesse mehr an einer Speicherung oder Verarbeitung der Daten besteht.

10. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Innerhalb der Tätigkeiten und Aktivitäten der "Trägergemeinschaft Bürgerhaus Ortsbezirk Ringen e.V." ist eine automatische Entscheidungsfindung oder ein sog. Profiling nicht notwendig und wird daher auch von uns zu keinem Zeitpunkt angewendet.